Springbrunnen10-01.jpg
Dieser Springbrunnen aus dem Jahre 1938 steht in der Parkanlage Borstei - gleich zweimal.
Die Borstei ist ein Wohnviertel Münchens, das in den 20er Jahren von dem Architekten Bernhard Borst entworfen und gebaut worden ist. Es war die Idee von Borst, einen idealen Wohnbereich für die städtische Mittelklasse zu bauen. Die Borstei besteht aus 77 Häusern mit rd. 770 Wohnungen. In der Borstei realisierte der Architekt seine Vision von der Synthese wohntechnischer Vorzüge mit dem Luxus gestalteter Gartenanlagen.
Bernhard Borst verstand sich als Mäzen und Förderer der Künstler. So finden sich an den Häusern und in den Höfen Skulpturen, Brunnen und Fresken. Viele sind Originale, einige Abgüsse berühmter Vorbilder.